Home   Forum Bücherecke    


Bitte beachten Sie, dass Behandlungserfolge in der Homöopathie auf einer möglichst individuellen Prüfung der Symptome und der Rahmenbedingungen beruhen. Die in dieser Rubrik vorgestellten Fälle dienen daher nur als Beispiele für den Einsatz homöopathischer Mittel, im Einzelfall kann aber auch bei vergleichbaren Symptomen ein anderes Mittel als das hier vorgestellte angebracht sein.Bitte wenden Sie sich im Zweifelsfall immer an einen erfahrenen homöopathischen Arzt oder Heilpraktiker.

Behandlung eines aggressiven Schnauzers

In diesem Fall schildern wir beispielhaft, wie der Fall eines aggressiven Schnauzers homöopathisch behandelt wurde.  



Teil 3 von 3

Das Repertorisierungsprogramm findet daraufhin folgende Mittel: 

ars.

bell.

phos.

cocc.

cham.

ferr.

nux-v.

ant-t.

caust.

con.

15

15

14

13

12

12

12

11

11

11

1

2

-

1

3

-

1

2

-

1

2

3

3

2

2

2

3

1

3

1

2

3

2

2

2

2

3

1

2

3

3

3

2

1

1

-

3

1

2

1

2

3

2

1

1

-

1

1

-

-

1

1

1

1

-

2

-

1

1

-

3

3

3

-

2

1

3

-

1

1

1

1

2

2

3

2

3

-

-

1

2

3

2

3

3

1

3

2

1

1


Der Besitzerin teile ich mit, dass ihr Hund als nächstes Mittel Bell. C30 erhält. 

Als sie zwei Tage später zu mir kommt um die Globuli zu holen, teilt sie mir mit, dass sie noch nicht weiß, ob sie dieses Mittel dem Hund geben wird. Ihr Sohn sei Arzt und hat ihr davon abgeraten, da es zur Blutdrucksteigerung und zum Herzinfarkt führen könnte. 

Erst nach einem längeren Gespräch über Homöopathie und nachdem ich ihr das Arzneimittelbild von Belladonna ausgedruckt habe, war sie bereit, es ihrem Hund zu geben. 

Die Gemütssymptome wurden von Tag zu Tag besser. Nach vier Wochen kam es wieder zu einer Verschlechterung, daraufhin erhielt sie Bell. C200, welches weiter wirkte. Die Hündin war nicht mehr so aggressiv, sie reagierte ebenfalls nicht mehr so stark auf alle möglichen Reize. 

Ein Rest von Misstrauen und Aggression blieb allerdings, was vielleicht auch einfach rassebedingt ist. Die Besitzerin war zufrieden und wollte die Behandlung nicht weiter fortsetzen, denn ihr war es wichtig, das ihr Hund sehr wachsam ist.

Michaela Schmalenberger 
Tierheilpraktikerin / klass. Homöopathie 
76863 Herxheim 
tierhomoeopathie.fohmann@gmx.de



Zurueck


Weitere Fälle

  • Asthma Allergie

  • Chronische Gürtelrose

  • Mittelohrentzündung bei Vierjährigem

  • Beinlähmung nach Polio-Impfung

  • Behandlung eines aggressiven Schnauzers

  • Aggressiver Zwergpudel

  • Hund mit Allergieproblem

  • Kater mit Augenproblem

  • Schockfolgen behandelt mit Opium

  • Ein Fall von Gehirnerschütterung

  • Ein Fall von Schwäche, Blutarmut und hartnäckiger Schlaflosigkeit

  • Autismus

  • Verstopfung bei einem Kind

  • Nux Vomica

  • Krampf am Mageneingang
  • Copyright © 2020 Homoeopathie.com - Alle Rechte vorbehalten